Auf alle Bilder besteht ein Copyright seitens des jewaligen Urhebers!!!

Raritäten:

4 farbige Tiere:

Links: US Teddy lilac(2farbig)/gold/weiß, re: US Teddys slate-blue(2farbig)/gold/weiß.

Tiere mit 2 Farbtönen aus einer Farbreihe:

Dieser US Teddy ist schoko/slate-blue/weiß d.e.(genetisch nicht möglich ist aber so!)

Foto mit ausdrücklicher Genehmigung von S. Frank! Kopieren ist verboten.

 

 

Dapple, früher als "Silberling" oder versilbertes Schoko bezeichnet:

Beim Dapple handelt es sich eigentlich um ein schokofarbenes Tier, dessen Haare teilweise durch den Silberungsfaktor zu weiß aufgehellt sind. Das Fell ähnelt dem eines Schimmels oder eines Brindles. Die Tiere tragen im Gesicht (Nase und Ohren) und an den Beinen eine "Maske", die den der Himalayas ähnelt, da an diesen Stellen die Versilberung des Fells nicht auftritt.
Die Versilberung tritt bei allen Farbrichtungen auf, in denen schoko enthalten ist, also neben schoko selbst auch die Aufhellungen von schoko (coffee, beige) sowie die Agoutifarben mit Schokobeteiligung (orangeagouti, cremeagouti)

Der verantwortliche genetische Faktor ist der Silberungsfaktor si, der nur in Kombination mit bb zur Ausprägung kommt. Möglicherweise ist ein weiterer Faktor dafür nötig, die Versilberung auch auf Dauer aufrecht zu erhalten. Manche Tiere verlieren die Silberung nach einer Weile wieder, bringen aber trotzdem dauerhaft versilberten Nachwuchs.

Foto mit frdl. Genehmigung von Simone www.vomkronthal.de/

 

2 GH in schoko dapple. Beide Bilder von uns.

 

Ein GH in hellschoko? gold dapple das Tier zeigt das dapple im schoko und im gold!

 Foto von uns.

Ein GH in hell dapple.

Bild mit frdl. Genehmigung von Tanja Erdel.

versilbertes Orangeagouti:

Foto mit frdl. Genehmigung von www.allgaeu-meerlis.de/

 

Danisch blue:

 

Estelle und Roja 2 GH in danish blue. Original Importtiere (2016) aus DK.

 

California:

Ein GH weiß California schoko. Bilder von uns.

 

d.e.Argentes:

 

Seit ich 2001 in einem Wurf ein Satin schwarz-rot argente GH Mädchen vorfand, faszinierten mich die Argentes. Leider kam es nie zu einer Verpaarung der Meeridame, da sie einfach zu zart war. Im Jahr 2004 fiel dann wieder durch Zufall ein schwarz-rot argente Mädchen, mit dem ich anfing gezielt zu Züchten. Argente ist (schwach) dominant über Einfarbigkeit, so war ein Partner schnell gefunden. Da ich Dalmatiner sehr mag kam mir die Idee Dalmatiner in argente zu züchten, bereits 2006 fiel dann der erste Argente d.e. Dalmatiner.

  

Foto von mir

d.e. Argentes, dazu ein Original-Auszug von 'The Golden Nuggets' von Thea Paar

Kopie Anfang:
"Argentes"

Die Besonderheit bei den Argentes ist, das sie keine Haarspitzenfärbung (Ticking) wie die Agoutis zeigen. Ihre Haare zeigen nur eine Unterfarbe aus der schwarzen Farbreihe und die Deckfarbe inkl. der Haarspitzen eine Farbe aus der roten Farbreihe. Die Haarspitzenfärbung der Argentes nennt man das Tipping. In England werden die Argentes einfach als Rotaugen- Agoutis bezeichnet, m.E. ist der p p -Faktor jedoch nicht allein für den Unterschied zwischen Agouti und Argente verantwortlich, denn wie sollte man sonst erklären, das neben Salmagoutis auch lilac- Gold- Argentes“ existieren!? Weiterhin habe ich auch schon zweimal Argentes gesehen, die eine dunkle Augenfarbe hatten (ein Schoko- Rot-Argente und ein Schwarz- rot- Argente). Es könnten also noch weitere, bislang unbekannte Faktoren an der Reduktion des schwarzen Pigmentes aus den Haarspitzen beteiligt sein."

Kopie Ende

Dieser Text stammt von www.the-golden-nuggets.de

Merkblatt Schimmel/Dalmatiner:

Wichtige Informationen für die Zucht von Meerschweinchen mit Schimmel- oder Dalmatinerzeichnung.

Die Schimmel- und Dalmatinerzeichnung verbindet die Tatsache, daß sie bei Verdopplung (Verpaarung zweier dieser Zeichnungstiere) lethal, das heißt tödlich wirkt!

Darum: NIEMALS:

Dalmatiner x Dalmatiner/ Schimmel x Schimmel/ Dalmatiner x Schimmel verpaaren!

Auch von der Verpaarung von Schimmel/Dalmatinern mit Weißschecken (Tieren mit Weißanteil), weiß und himalayas ist dringend abzuraten!

Die Weißscheckung kann sich über die Schimmelung/Dalmatinerzeichnung legen, den Nachkommen solcher Verpaarungen ist NICHT anzusehen, ob es Tiere mit Weißanteil oder versteckte Schimmel/Dalmatiner sind.

Folgende Zuchtmethode ist als Einzige zu empfehlen:

Schimmel- und Dalmatiner jewails IMMER nur mit einfarbigen, bzw. 2-farbigen Tieren OHNE WEIßANTEIL verpaaren!

Der Schimmel- bzw. Dalmatinerfaktor ist dominat, d.h. es gibt keine Schimmel- oder Dalmatinerträger. Tiere aus Schimmel/ Dalmatinerverpaarungen mit Weiß sind immer als "schlechte" Schimmel bzw. Dalmatiner anzusehen und nur mit ein- oder zweifarbigen Tieren OHNE Weiß zu verpaaren. Tiere ohne weiß sind KEINE Schimmel bzw. Dalmatiner.

Schimmel- und Dalmatiner nur mitAbstammungsnachweis UND Merkblatt abgeben und Käufer aufklären!

 

 

 

 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!